Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuell: 

Rangliste Jahreswertung 

Willkommen bei der Schützengesellschaft Nesslau.

Absenden Jahreswertung / Endschiessen 2017

Am 18.11.17 fand im Restaurant Sternen Nesslau das Absenden der SG Nesslau statt.

Traditionsgemäss fand zuerst das Absenden des Endschiessens statt. Am treffsichersten erwies sich Sonja van Winden. Sie gewann das Endschiessen mit 6 Punkten Vorsprung auf Kobi und Andreas Schweizer.

Resultate Endschiessen 2017

Bei der Jahreswertung konnte sich im Feld A Kobi Schweizer um "haaresbreite" mit 0.6 Punkte vor Walter Lusti den Titel sichern. Auf dem dritten Platz konnte sich Andreas Schweizer ebenfalls behaupten.

Im Feld D/E (Ordonnanz) konnte René Manser seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich vor Trudi Kuratli und Heidi Hildebrand verteidigen.

Hier zu den Resultaten: Jahreswertung 2017

300 Jahre SG Nesslau Jubiläumsschiessen

 

Schützenhaus SG Nesslau anno 1912Schützenhaus SG Nesslau anno 1912

In Nesslau wird gefeiert - die Schützengesellschaft Nesslau wird im 2017 stolze 300 Jahre alt. Aus diesem Anlass haben wir mit grosser Freude und Erfolg eine Jubiläumsschiessen durchgeführt.

Wir danken den Vereinen die uns besucht haben und gratulieren allen Schützen zu den geschossenen Punkzahlen!

Ranglisten: Hier

Cup 2017

Am vergangenen Samstag Nachmittag dem 9. September trafen sich die Schützen der SG Nesslau, um im Cup den besten aus ihren Reihen zu erküren. Der Cup wird im "Duell-Modus" ausgetragen. Das heisst, zwei Schützen werden einander zugelost und dürfen gegeneinander antreten. Natürlich nicht mit Revolver und Cowboyhut, sondern mit Schiessausrüstung und einem Gewehr wird auf A-Scheiben geschossen. Das Programm beinhaltet zwei Probeschüsse und 5 Wettkampfschüsse auf die 10er Wertung. Dabei bekommen die Armeewaffen einen Zuschlag gegenüber dem Standardgewehr.

Regnerisches und kaltes Wetter boten den Schützen für einmal gute Schiessbedingungen. Am Besten mit den Bedingungen und den Nerven kamen Walter Lusti und Jakob Schweizer zurecht, die sie einen regelrechten Hitchcock Final lieferten. Beide hatten im Programm 49 Punkte. Somit musste ein Stechschuss über Sieg und Niederlage entscheiden. Walter Lusti setzte sich hauchdünn mit einer 92 gegen eine 91 von Jakob Schweizer durch und konnte sich als Cupsieger feiern lassen. Um den dritten Rang duellierten sich zwei Sturmgewehr 90. Trudi Kuratli konnte sich knapp mit einem Punkt Vorsprung den Podestplatz vor Réne Manser sichern. Gratulation allen Gewinnern!